Service-Navigation

Suchfunktion

Bundespolizei bewies guten Riecher - Festnahme eines Einbrechers am Hauptbahnhof - Für weitere Taten verantwortlich?

Datum: 22.06.2009

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

Monatag, 22. Juni 2009

Bundespolizei bewies guten Riecher – Festnahme eines Einbrechers am Hauptbahnhof – Für weitere Taten verantwortlich?

Karlsruhe. Den richtigen Riecher bewiesen Beamte der Bundespolizei mit der Festnahme eines 34-jährigen Mannes, der in dringendem Verdacht steht, am Wochenende einen Einbruch in ein Bürogebäude in der Kussmaulstraße begangen zu haben. Der zuständige Richter hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe Haftbefehl gegen den im Rhein-Neckar-Kreis wohnenden Mann erlassen.

zum Seitenanfang

Der Mann hatte bei der Kontrolle am Samstagmorgen im Hauptbahnhof einen PC sowie einen Flachbildschirm bei sich, für dessen Herkunft er keine Erklärung abgeben konnte.

zum Seitenanfang

Im Verlauf der weiteren Ermittlungen ergab sich, dass die beiden Gegenstände möglicherweise von der Bundesanstalt für Wasserbau in der Kussmaulstraße stammen könnten. Dieser Verdacht bestätigte sich bei der Überprüfung des Gebäudes durch Beamte des Reviers West, die ein mit Steinen eingeworfenes Fenster entdeckten.  Im Innern fehlte den Ermittlungen zufolge die bei dem 34-Jährigen gefundene PC-Anlage.

zum Seitenanfang

Der Tatverdächtige wurde daraufhin festgenommen und nach Erlass eines Haftbefehles in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

zum Seitenanfang

Da die Polizei in den vergangenen Tagen eine gestiegene Anzahl von Einbrüchen in Bürogebäude im Stadtgebiet Karlsruhe verzeichnen musste, prüft die Ermittlungsgruppe Eigentum derzeit, ob der bereits häufig einschlägig in Erscheinung getretene Festgenommene für diese Einbrüche als Täter in Frage kommt.

zum Seitenanfang

Fußleiste