Suchfunktion

Riesige Indoorzuchtanlage für Marihuanapflanzen entdeckt - Polizei stellt rund 3500 Pflanzen sicher - Haftbefehle gegen drei dringend Tatverdächtige erlassen

Datum: 22.04.2009

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

Mittwoch, 22. April 2009

Riesige Indoorzuchtanlage für Marihuanapflanzen entdeckt – Polizei stellt rund 3500 Pflanzen sicher - Haftbefehle gegen drei dringend Tatverdächtige erlassen

Karlsruhe/Heilbronn. Eine auf rund 800 Quadratmetern ausgebaute und professionell betriebene Indoorzuchtanlage für Marihuanapflanzen haben Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Karlsruhe im Rahmen eines Verfahrens wegen illegalen Anbaus und Handels mit Betäubungsmitteln am Montagabend in Grötzingen entdeckt.

zum Seitenanfang

Dabei wurden rund 3500 Pflanzen verschiedener Wachstumsstadien sichergestellt. Gegen drei dringend Tatverdächtige, einen 45 Jahre alten Mann und zwei Frauen im Alter von 26 und 53 Jahren, hat der zuständige Richter am Dienstagnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehle erlassen.

zum Seitenanfang

Mit der zeitgleichen Durchsuchung von fünf Objekten im Stadt- und Landkreis Karlsruhe und eines Objektes in Heilbronn am Montagabend haben die Ermittlungsbehörden das seit mehreren Monaten geführte Ermittlungsverfahren zu einem vorläufigen Abschluss gebracht. Im Rahmen der richterlich angeordneten Durchsuchungen der Wohnungen der mit Unterstützung des Mobilen Einsatzkommandos der Landespolizeidirektion Karlsruhe festgenommenen Personen sowie zweier weiterer Objekte wurde die Aufzuchtanlage im Keller eines Gewerbeobjektes in der Grötzinger Eisenbahnstraße entdeckt.

zum Seitenanfang

Der rund 20 mal 40 Meter große Keller war den Ermittlungen zufolge seit längerer Zeit von dem 45 Jahre alten, bereits einschlägig in Erscheinung getretenen Tatverdächtigen professionell ausgebaut und ausgestattet worden. So wurde die riesige Fläche eigens durch Abmauerungen unterteilt, damit in den verschiedenen Kellerräumen den unterschiedlichen Wachstumsgrößen der Pflanzen Rechnung getragen werden konnte. Um optimale Bedingungen zum Wachstum bieten zu können, wurden die Pflanzen rund um die Uhr beleuchtet und regelmäßig bewässert.

zum Seitenanfang

Die Ermittler fanden so rund 3500 Pflanzen, angefangen von Setzlingen bis hin zu ausgewachsenen, rund einen Meter hohen Stauden. Zudem deuteten mehrere tausend entsorgte Altpflanzen darauf hin, dass in den Kellerräumen bereits seit längerer Zeit dem illegalen Anbau von Betäubungsmitteln nachgegangen wurde.

zum Seitenanfang

Die Pflanze

Fußleiste