Service-Navigation

Suchfunktion

Am Boden liegenden Obdachlosen mit Tritten gegen Kopf schwer verletzt - Antrag auf Haftbefehl gegen Tatverdächtigen

Datum: 22.04.2009

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

22.04.2009

Am Boden liegenden Obdachlosen mit Tritten gegen Kopf schwer verletzt – Antrag auf Haftbefehl gegen Tatverdächtigen

Karlsruhe. Unter dem dringenden Verdacht, am Mühlburger Tor einen wehrlos am Boden liegenden Obdachlosen mit mehreren Tritten schwer im Gesicht verletzt zu haben, nahmen Beamte des Polizeireviers Marktplatz in der Nacht zum Mittwoch einen 39 Jahre alten Mann fest.

zum Seitenanfang

Zeugen hatten gegen 01.40 Uhr beobachtet, wie der Täter den im Bereich der Straßenbahnhaltestelle in einem Schlafsack nächtigenden 45-jährigen Geschädigten grundlos angegriffen hatte. Dabei trat der Mann mit Stiefeln brutal auf sein Opfer ein und traf dabei mehrfach derart heftig den Kopf, dass dieser gegen die Haltestellenwand schlug. Als die Zeugen auf sich aufmerksam machten und dem Täter zuriefen, dass sie die Polizei verständigt hatten, ließ dieser schließlich von dem 45-Jährigen ab und ging in Richtung Kaiserplatz davon.

zum Seitenanfang
 
Während der unter anderem durch einen Bruch des rechten Augengehäuses überaus schwer, glücklicherweise aber nicht lebensgefährlich Verletzte von Rettungskräften versorgt und anschließend zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht wurde, konnte der Beschuldigte dank Zeugenhinweisen noch in Tatortnähe festgenommen werden.

zum Seitenanfang
 
Dabei legte der 39-Jährige gegenüber den einschreitenden Beamten ein äußerst aggressives Verhalten an den Tag und musste selbst noch bei der später angeordneten Blutentnahme von mehreren Polizisten festgehalten werden.

zum Seitenanfang

Der Beschuldigte, der bei seiner Vernehmung den Tatvorwurf gegenüber den ermittelnden Kriminalbeamten bestritten hat, wurde im Jahr 1997 vom Landgericht Tübingen zu einer Freiheitsstrafe von acht Jahren verurteilt. Damals hatte er einer Frau letztlich zum Tode führende Tritte und Schläge zugefügt.

zum Seitenanfang

Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe stellt gegen den 39-Jährigen wegen Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes Antrag auf Erlass eines Haftbefehls.

Fußleiste