Service-Navigation

Suchfunktion

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 09. - 13.03.2009

Datum: 02.03.2009

Kurzbeschreibung: Hauptverhandlungen wegen versuchten Totschlags und gewerbsmäßiger Untreue

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 09. - 13.03.2009

2 Ls 230 Js 6410/07     gewerbsmäßige Untreue

Amtsgericht Karlsruhe
Schlossplatz 23
76131 Karlsruhe
Montag, 09.03.2009,
09.00 Uhr, Saal VII

zum Seitenanfang

Der 65 Jahre alte Angeklagte muss sich wegen gewerbsmäßiger Untreue in 29 Fällen vor dem Amtsgericht Karlsruhe verantworten.

zum Seitenanfang

Der Angeklagte sei bei Autohändlern in Karlsruhe als Leiter der Großabnehmer-Abteilung tätig gewesen. Dort sei der Angeklagte neben der Akquise von Firmenkunden auch mit dem Abschluss und der Abwicklung von Kaufverträgen mit anschließender Kundenbetreuung betraut gewesen. Unter Verletzung seiner Verpflichtungen habe er zwischen März 2003 und März 2004 in insgesamt 29 Fällen Gelder in Höhe von mehr als 500.000 €, die ihm als Kaufpreiszahlungen durch Kunden übergeben worden seien, nicht ordnungsgemäß an die Autohändler weitergeleitet, sondern selbst vereinnahmt und für eigene Zwecke verwendet.

zum Seitenanfang

1 Ks 100 Js 43008       versuchter Totschlag

Landgericht Karlsruhe
Hans-Thoma-Straße 7
76133 Karlsruhe
Montag, 09.03.2009, 14.00 Uhr, Donnerstag, 12.03.2009, 09.00 Uhr und
Freitag, 13.03.2009, 09.00 Uhr
Schwurgerichtssaal

zum Seitenanfang

Der 27 Jahre alte Angeklagte muss sich im Zusammenhang mit einer Auseinandersetzung vom 10.12.2007 wegen versuchten Totschlags vor dem Landgericht verantworten.

zum Seitenanfang

Am Abend des 10.12.2007 sei der Angeklagte nach einem Konflikt mit seiner ehemaligen Wohnungsgeberin in Karlsruhe-Oberreut mit dem Geschädigten in Streit geraten. Hierbei sei der Angeklagte vor der Wohnung des Geschädigten erschienen und habe ihn im Rahmen der sich entwickelnden Auseinandersetzung mit einem Messer angegriffen. Mehrfach habe er auf den Geschädigten eingetreten und mit dem Messer auf ihn eingestochen, wobei einer der Stiche mehrere Zentimeter tief in die Lunge des Geschädigten eingedrungen sei. Nach einer Notoperation habe der Geschädigte gerettet werden können.

zum Seitenanfang

Der Angeklagte konnte am 06.01.2008 festgenommen werden und befindet sich seit dem in Haft.

zum Seitenanfang

Ihr Ansprechpartner bei der Staatsanwaltschaft Karlsruhe:
Staatsanwalt (GL) Bogs
27.02.2009

Hinweis für die Medienvertreter:
Bitte richten Sie weitere Anfragen direkt an die Pressesprecher des jeweiligen Gerichts:
Amtsgericht Karlsruhe: Herr RiAG Piepenburg, Tel.: 0721/926-6662
alle anderen Gerichte:  Herr VRiLG Kleinheinz, Tel.: 0721/926-3158

zum Seitenanfang

Fußleiste