Suchfunktion

Ehedrama in Karlsdorf-Neuthard - 42 Jahre alter Mann durch Streifschüsse schwer verletzt

Datum: 17.12.2010

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

17. Dezember 2010

Ehedrama in Karlsdorf-Neuthard – 42 Jahre alter Mann durch Streifschüsse schwer verletzt

Karlsdorf-Neuthard. Im Gerangel mit seiner getrennt lebenden Ehefrau hat ein 42 Jahre alter Mann am Freitagnachmittag in einer Wohnung in Karlsdorf-Neuthard schwere, glücklicherweise aber nicht lebensgefährliche Schussverletzungen erlitten.

zum Seitenanfang

Nach den bisherigen Feststellungen der Kriminalaußenstelle Bruchsal war der 42-Jährige in den frühen Nachmittagsstunden an der Wohnung der Frau in der Neutharder Hauptstraße erschienen. In den Räumen kam es dann zwischen den beiden zum Streit und in der Folge zum Handgemenge. Hierbei hielt einer der Beteiligten einen Revolver in Händen, aus dem sich schließlich zwei Schüsse lösten, die den 42-Jährigen am Körper beziehungsweise im Halsbereich streiften.

zum Seitenanfang

In der Folge gelang es dem Mann trotz seiner Verletzungen, sich zu seinem in der Nähe abgestellten Pkw zu begeben und über Handy die Polizei zu alarmieren.

zum Seitenanfang

Während der rasch eintreffende Notarzt wie auch Sanitäter bei ihm die Erstversorgung vornahmen, gelang es Polizeibeamten, die 38 Jahre alte Frau per Telefon dazu zu bewegen, dass sie sich vor das Haus begab und widerstandslos festnehmen ließ. Im Haus konnte dann auch die Waffe sichergestellt werden.

zum Seitenanfang

Nach dem ersten Stand der Ermittlungen ist das Geschehen offenbar trauriger Höhepunkt eines seit längerer Zeit schwelenden Trennungsstreites. Ob der Mann oder die Frau die Waffe in Besitz hatte und woher diese stammt, ist derzeit noch unklar.

zum Seitenanfang

Der 42-jährige wurde in eine Klinik eingeliefert und dort stationär aufgenommen. Über die Frage, ob die Staatsanwaltschaft Karlsruhe gegen die festgenommene Frau Haftbefehlsantrag stellen wird, ist noch nicht entschieden. Hierzu sind weitere kriminalpolizeiliche Ermittlungen erforderlich, zu denen die Auswertung der am Tatort gesicherten Spuren ebenso gehört wie die Untersuchung der sichergestellten Tatwaffe.

zum Seitenanfang

Fußleiste