Suchfunktion

Überfall auf schlafende Frau - Belohnung ausgesetzt

Datum: 11.10.2010

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

Montag, 11. Oktober 2010

Überfall auf schlafende Frau - Belohnung ausgesetzt

Bruchsal-Obergrombach. Im Fall des Überfalls auf eine schlafende Frau am späten Abend des 30. September hat die Staatsanwaltschaft Karlsruhe für Hinweise, die zur Festnahme des bislang unbekannten Täters führen, eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro ausgesetzt. Unterdessen sind bei der zehnköpfigen Ermittlungsgruppe "Grombach" mehrere Hinweise zu dem in Tatortnähe gefundenen Fahrrad eingegangen.

zum Seitenanfang

Nachdem die Polizei auf Plakaten nach dem Besitzer des pink-türkisfarbenen Fahrrades gesucht hatte, konnten die Beamten ermitteln, dass dieses knapp eine Woche zuvor aus einer Garage in Obergrombach entwendet worden war. Wie die Kriminalpolizei weiß, hatte der gesuchte Mann das Fahrrad bis zum Tatabend in Gebrauch und war mit diesem offenbar auch zum Tatort in der Hauptstraße gefahren.

zum Seitenanfang

Wie berichtet, schlief die 57-jährige Frau in ihrer in der Hauptstraße gelegenen Wohnung auf dem Sofa. In der Zeit zwischen 22 und 24 Uhr muss der bislang unbekannte Täter offenbar über die Terrassentür des Anwesens in die Wohnung eingedrungen sein, in der sich die Frau zu diesem Zeitpunkt alleine aufhielt. Im weiteren Verlauf fügte der Täter seinem Opfer schwere Kopfverletzungen zu. Der Ehemann der Frau, der kurz nach Mitternacht nach Hause kam, fand die Verletzte blutüberströmt in der Wohnung und alarmierte die Polizei.

zum Seitenanfang

Zwischenzeitlich haben sich bei der Polizei Hinweisgeber gemeldet, die in der Woche vor dem Überfall einen unbekannten Mann an ihrer Terrassentür oder ihrem Fenster bemerkten. Offenbar suchte dieser Mann, von dem bislang nur eine vage Personenbeschreibung vorliegt, nach beleuchteten Fenstern und Türen im Erdgeschoss, beobachtete Bewohner und klopfte teilweise sogar an die Scheibe.

zum Seitenanfang

Für die unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Edgar Benz von der Kriminalpolizei-Außenstelle Bruchsal stehende Ermittlungsgruppe ergeben sich folgende Fragen:

 

  1. Wo ist der Unbekannte noch aufgetreten?
  2. Wer hat eine Person auf einem fremden Grundstück beobachtet oder Wahrnehmungen gemacht, die mit dem Auftreten des Unbekannten in Zusammenhang stehen könnten?
  3. Wer hat in der Woche vor dem 30. September einen Mann mit dem abhanden gekommenen pink-türkisfarbenen Herrenfahrrad, Marke Fischer, Model Basic, fahren sehen? Das Fahrrad war ursprünglich mit einem schwarzen Fahrradeinkaufskorb ausgestattet, der auf dem Gepäckträger angebracht war.


zum Seitenanfang

Hinweise, die auf Wunsch auch vertraulich behandelt werden können, bitte an die Kriminalaußenstelle Bruchsal, Tel. 07251/726-201, den Kriminaldauerdienst beim Polizeipräsidium Karlsruhe, Tel. 0721/939-5555 oder jede andere Polizeidienststelle. Das vertrauliche Telefon ist unter Telefon 0721/939-6666 erreichbar.

zum Seitenanfang

Fußleiste