Service-Navigation

Suchfunktion

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 11.10. - 15.10.2010

Datum: 08.10.2010

Kurzbeschreibung: Hauptverhandlung wegen Versuchten Totschlags u.a.

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 11.10. - 15.10.2010

1 Ks 180 Js 42977/09          Versuchter Totschlag u.a.

Landgericht Karlsruhe
- Schwurgerichtskammer -
Hans-Thoma-Straße 7,
76133 Karlsruhe
Mittwoch, 13.10.2010,
mit Fortsetzungsterminen am Donnerstag, 14.10.2010, und Freitag, 15.10.2010,
jeweils 09.00 Uhr, Schwurgerichtssaal

zum Seitenanfang

Der 33 Jahre alte und mehrfach vorbestrafte Angeklagte muss sich u.a. wegen versuchten Totschlags vor der Schwurgerichtskammer des Landgerichts Karlsruhe verantworten.

zum Seitenanfang

Dem Angeklagten liegt neben zwei Vergehen der gefährlichen Körperverletzung und einer weiteren vorsätzlichen Körperverletzung zur Last, er habe in den frühen Morgenstunden des 23.10.2009 im Innenstadtbereich Karlsruhe zumindest mit bedingtem Tötungsvorsatz dem Geschädigten ohne rechtfertigendem Grund zahlreiche Faustschläge und Schläge mit einem Fahrradschloss gegen das Gesicht bzw. den Kopf beigebracht, wodurch der Geschädigte das Bewusstsein verloren und lebensgefährliche Verletzungen erlitten habe.

zum Seitenanfang

Der Angeklagte wurde aufgrund eines Haftbefehls am 12.11.2009 festgenommen und befindet sich seitdem in (Untersuchungs-) Haft.

zum Seitenanfang

4 KLs 230 Js 12752/10     Schwere räuberische Erpressung

Landgericht Karlsruhe
- Große Strafkammer -
Hans-Thoma-Str. 7
76133 Karlsruhe
Montag, 11.10.2010,
mit Fortsetzungsterminen am Mittwoch, 27.10.2010, und Freitag, 29.10.2010,
jeweils 09:00 Uhr, Saal 125, 1. OG

zum Seitenanfang

Der insbesondere einschlägig vorbestrafte, 41- jährige Angeklagte muss sich wegen schwererer räuberischer Erpressung vor dem Landgericht Karlsruhe verantworten.

zum Seitenanfang

Dem Angeklagten wird zur Last gelegt, er habe am 29.12.2009 im Rahmen eines bewaffneten Raubüberfalles im nördlichen Landkreis Karlsruhe mehrere zehntausend Euro erbeutet. Hierzu habe der mit einer Pistole bewaffnete und maskierte Angeklagte zwei Bankangestellte in seine Gewalt gebracht und die Herausgabe von Bargeld gefordert. Anschließend habe er die Angestellten in einen Raum eingesperrt und sei in unbekannte Richtung geflüchtet. Aufgrund intensiv geführter Ermittlungen konnte der Angeklagte am 14.04.2010 als dringend tatverdächtig vorläufig festgenommen werden. Er befindet sich seit dem 15.10.2010 in Untersuchungshaft.

zum Seitenanfang

Ergänzend wird insoweit auf die gemeinsamen Pressemitteilungen von Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe vom 30.12.2009, 12.02. und 16.04.2010 verwiesen.

zum Seitenanfang

2 Ls 140 Js 42300/09     Gefährliche Körperverletzung

Amtsgericht Karlsruhe
- Schöffengericht -
Schlossplatz 23, 76131 Karlsruhe
Montag, 11.10.2010,
mit Fortsetzungsterminen am Mittwoch, 13.10.2010, und Freitag, 15.10.2010,
jeweils 09.00 Uhr, Saal VII

zum Seitenanfang

Die 24 Jahre alte Angeklagte muss sich wegen eines Vergehens der gefährlichen Körperverletzung vor Gericht verantworten.

zum Seitenanfang

Der nicht vorbestraften Angeklagten wird vorgeworfen, sie habe am 15.10.2009 in ihrer Wohnung in Karlsruhe ihren zum damaligen Zeitpunkt 2 Jahre alten Sohn unter Verwendung eines Gegenstandes, mit hoher Wahrscheinlichkeit einem Kabelbinder, gewürgt und mit weiteren Gegenständen Verletzungen zugefügt. Das Drosseln sei unter den gegebenen Umständen eine das Leben gefährdende Behandlung gewesen.

zum Seitenanfang

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ihr Ansprechpartner bei der Staatsanwaltschaft Karlsruhe:
Staatsanwalt Walter
11.10.2010

Hinweis für die Medienvertreter:

Bitte richten Sie weitere Anfragen direkt an den Pressesprecher des Landgerichts Karlsruhe, Herrn RiLG Kraus, Tel.: 0721/926-3176 bzw. des Amtsgerichts Karlsruhe, Herrn RiAG Piepenburg, Tel.: 0721/926-6662

zum Seitenanfang

Fußleiste