Suchfunktion

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 15. - 19.03.2010

Datum: 09.03.2010

Kurzbeschreibung: Hauptverhandlungen wegen bandenmäßigen Rauschgifthandels sowie schwerer räuberischer Erpressung (Banküberfall)

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 15. - 19.03.2010

3 KLs 620 Js 39009/08 bandenmäßiger Rauschgifthandel

Landgericht Karlsruhe
Hans-Thoma-Str. 7
76133 Karlsruhe

Montag, 15.03.2010 und Dienstag, 16.03.2010,
Mittwoch, 17.03.2010 und Freitag, 19.03.2010,
Montag, 22.03.2010 und Mittwoch, 24.03.2010,
Dienstag, 30.03.2010,
jeweils 09:00 Uhr, Schwurgerichtssaal

zum Seitenanfang

Die fünf Angeklagten - vier Männer und eine Frau im Alter zwischen 22 und 37 Jahren - müssen sich wegen zahlreicher Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz vor dem Landgericht Karlsruhe verantworten.

zum Seitenanfang

Ihnen wird zur Last gelegt, sie hätten zwischen Januar 2009 und Mitte Juni 2009 in wechselnder Besetzung mit Marihuana, Heroin und Kokain im Kilobereich Handel getrieben. Die vier männlichen Angeklagten befinden sich aufgrund von Haftbefehlen, welche die Staatsanwaltschaft Karlsruhe erwirkt hatte, in Untersuchungshaft.

zum Seitenanfang

Ergänzend wird auf die Weiterleitung zur Pressemitteilung vom 10.07.2009 gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft Karlsruhe, Regierungspräsidium Karlsruhe und Zollfahndungsamt Stuttgart vom 10.07.2009 verwiesen.

zum Seitenanfang

8 Ns 620 Js 14468/07 Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz (Verfahren gegen ehemaligen Seelsorger der JVA Bruchsal)

Landgericht Karlsruhe
Hans-Thoma-Str. 7
76133 Karlsruhe

Mittwoch,17.03.2010,
09:00 Uhr, Saal 126

zum Seitenanfang

Ein 48 Jahre alter ehemaliger Seelsorger der JVA Bruchsal muss sich in der Berufungsinstanz vor dem Landgericht Karlsruhe wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

zum Seitenanfang

Er war am 29.01.2009 vom Amtsgericht Bruchsal wegen Beihilfe zum unerlaubten Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in zwei Fällen zu der Gesamtfreiheitsstrafe von zehn Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Das Amtsgericht hatte es als erwiesen angesehen, dass der Angeklagte als Seelsorger der JVA Bruchsal im Januar und März 2007 jeweils ein Paket zur Weitergabe an Gefangene entgegengenommen habe. In den Paketen habe sich tatsächlich Haschisch befunden, was der Angeklagte zumindest billigend in Kauf genommen habe.

zum Seitenanfang

Ergänzend wird auf die Pressemitteilung vom 09.12.2008 verwiesen. Der darin zusätzlich angesprochene Vorwurf der Bestechlichkeit war vor dem Amtsgericht Bruchsal im Hinblick auf die abgeurteilten Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz vorläufig nach § 154 StPO eingestellt worden.

zum Seitenanfang

4 KLs 150 Js 1904/10 schwere räuberische Erpressung (Banküberfall)

Landgericht Karlsruhe
Hans-Thoma-Str. 7
76133 Karlsruhe

Donnerstag, 18.03.2010,
09:00 Uhr, Saal 125

zum Seitenanfang

Der 56 Jahre alte Angeklagte muss sich wegen eines bewaffneten Überfalls auf die Filiale der Volksbank in Zeutern am 15.01.2010 vor dem Landgericht Karlsruhe verantworten.

zum Seitenanfang

Gegen 14:45 Uhr habe er maskiert die Bank betreten und unter Vorhalt einer Schusswaffe von den Angestellten die Übergabe von Bargeld erzwungen. Auf der anschließenden Flucht sei er von einem zufällig anwesenden Polizeibeamten gestellt worden, habe seine Festnahme allerdings zunächst durch Schläge und Drohungen mit der Waffe verhindern können. Nach kurzer Flucht mit dem Pkw sei die Festnahme dann aber durch eine alarmierte Polizeistreife geglückt.

zum Seitenanfang

Gegen den Angeklagten wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl erlassen. Er befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.

zum Seitenanfang

Ergänzend wird auf die Weiterleitung zur Pressemitteilung vom 18.02.2010 gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Karlsruhe vom 18.01.2010 verwiesen.

zum Seitenanfang

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ihr Ansprechpartner bei der Staatsanwaltschaft Karlsruhe:
Staatsanwalt Walter
09.03.2010

zum Seitenanfang

Hinweis für die Medienvertreter:
Bitte richten Sie weitere Anfragen direkt an die Pressesprecher des jeweiligen Gerichts:
Amtsgericht Karlsruhe: Herr RiAG Piepenburg, Tel.: 0721/926-6662
Amtsgericht Karlsruhe-Durlach: Frau RiinAG Biel, Tel.: 0721/994-1857
Amtsgericht Bruchsal: Herr RiAG Dr. Schlachter, Tel.: 07251/74-2460
Amtsgericht Ettlingen: Frau Riin Hofmann, Tel.: 07243/508414
alle anderen Gerichte: Herr RiLG Kraus, Tel.: 0721/926-3176

zum Seitenanfang

Fußleiste