Service-Navigation

Suchfunktion

"Ermittlungsgruppe Messer" klärt vier Raubüberfälle - dringend tatverdächtige junge Männer in Untersuchungshaft

Datum: 12.01.2010

Kurzbeschreibung: 

 

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

12. Januar 2010

"Ermittlungsgruppe Messer" klärt vier Raubüberfälle - dringend tatverdächtige junge Männer in Untersuchungshaft

Stadt- und Landkreis Karlsruhe / Kreis Heppenheim/Bergstraße. Zwei Raubüberfälle auf Spielhallen in der Karlsruher Innenstadt am 17. Dezember und an Heiligabend sowie zwei in der Nacht zum Silvestertag des vergangenen Jahres verübte Überfälle auf Tankstellen in Karlsruhe und Bruchsal gehen nach den Feststellungen der bei der Karlsruher Kriminalpolizei eingerichteten "Ermittlungsgruppe Messer" auf das Konto von vier türkischstämmigen jungen Männern im Alter zwischen 16 und 20 Jahren.

zum Seitenanfang

Gegen das am Wochenende in Oberhausen-Rheinhausen sowie im südhessischen Mörlenbach in enger Zusammenarbeit mit der örtlichen Polizei festgenommene Quartett hat der zuständige Richter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe inzwischen Haftbefehl erlassen. Die Beschuldigten, von denen bislang einer Angaben zur Sache gemacht hat, wurden in verschiedenen Justizvollzugsanstalten untergebracht.

zum Seitenanfang
 
Wie berichtet, hatten die Räuber Spielhallen am Mendelssohnplatz und in der westlichen Kaiserstraße sowie zwei Tankstellen an der Neureuter Straße und der Tank- und Rastanlage Bruchsal überfallen. Nachdem die jeweils maskierten Täter zu zweit oder zu dritt die Räume betreten hatten, bedrohten sie das anwesende Personal mit Messern und erzwangen so die Herausgabe der Einnahmen. Insgesamt erbeuteten sie einen vierstelligen Eurobetrag; in der Neureuter Straße flüchteten sie nach dem überraschenden Erscheinen eines weiteren Angestellten der Tankstelle allerdings ohne Beute.

zum Seitenanfang

Zur Aufklärung der sich häufenden Überfälle richtete die Karlsruher Kriminalpolizei mit Jahresbeginn unter Leitung von Kriminalkommissarin Diana Dimmig die sechsköpfige "Ermittlungsgruppe Messer" ein, die die verübten Taten in akribischer Kleinarbeit auf Gemeinsamkeiten und mögliche Ermittlungsansätze hin überprüfte.

zum Seitenanfang

Dabei kam den Beamten auch das Glück des Tüchtigen zu Hilfe. Ein bei der umfangreichen Tatortarbeit gesicherter Fingerabdruck führte nicht nur auf die Spur eines in Mörlenbach wohnenden 17 Jahre alten Türken; die folgenden Recherchen brachten auch zutage, dass dieser 17-Jährige mit zwei Landsmännern bei einem Diebstahl in einer Spielhalle im Bereich Heppenheim/Bergstraße vorübergehend festgenommen worden war. Die weiteren Ermittlungen führten dann auch noch zu dem vierten Verdächtigen und konnten die Verdachtslage immer weiter erhärten. Ob dem Quartett noch weitere ähnlich gelagerte Taten angelastet werden müssen, ist Gegenstand der derzeit noch andauernden Überprüfungen.

zum Seitenanfang

Zusatz:

Zur Verhinderung von Überfällen auf Spielhallen hat die Kriminalpolizei im engen Zusammenwirken mit dem Sachgebiet Prävention und der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle zusätzlich ein Informationskonzept entwickelt. Mit eigens erstellten Merkblättern werden Beamte - unterstützt von Kollegen der Bereitschaftspolizei - in den nächsten Tagen zunächst die Karlsruher und im direkten Anschluss daran auch die Spielhallenbetreiber im Landkreis auf die geltenden Sicherheitsvorschriften hinweisen. Verhaltenshinweise sowie Checklisten für Angestellte runden das polizeiliche Informationsangebot ab.

zum Seitenanfang

Fußleiste