Suchfunktion

Versuchter Raub auf Taxifahrer geklärt - Haftbefehle gegen zwei 16-jährige Frauen erlassen

Datum: 20.12.2011

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

Montag, 19. Dezember 2011

Versuchter Raub auf Taxifahrer geklärt - Haftbefehle gegen zwei 16-jährige Frauen erlassen

Malsch. Nach dem versuchten Überfall auf einen Taxifahrer in der Nacht zum vergangenen Donnerstag in der Friedrichstraße in Malsch haben Staatsanwaltschaft und Polizei mit der Festnahme von zwei 16-jährigen Frauen einen raschen Fahndungserfolg erzielt. Die beiden gesuchten Täterinnen wurden am vergangenen Freitagabend in einer Gaststätte unweit des Tatortes von Spezialkräften festgenommen und am Wochenende dem Haftrichter vorgeführt.

zum Seitenanfang

Auf die Spur der beiden jungen Frauen kamen die Ermittler noch am Tag des Überfalls nach einem Hinweis aus der Bevölkerung. Demnach fiel eine der beiden Frauen in einer Einrichtung für Betreutes Wohnen in Karlsruhe wegen des Besitzes einer Schreckschusswaffe auf. Da im Rahmen der von der Kriminalpolizei-Außenstelle Ettlingen geführten Ermittlungen zudem Bezüge der jungen Frau nach Malsch festgestellt werden konnten, ergab sich der Verdacht, dass die 16-Jährige auch für den Überfall auf den Taxifahrer als Täterin in Frage kommen könnte.

zum Seitenanfang

Da sich dieser Verdacht in der Folge erhärtete, erließ ein Richter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe Haftbefehle gegen die 16-Jährige und ihre gleichaltrige Freundin. Nachdem deren Aufenthaltsort ausfindig gemacht werden konnte, wurden beide am Freitagabend durch speziell für Zugriffe geschulte Beamte in der Gaststätte in der Hauptstraße in Malsch widerstandslos festgenommen. Dort hatte die junge Frau, die zuvor durch den Waffenbesitz aufgefallen und bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten war, ihren vorübergehenden Aufenthaltsort genommen.

zum Seitenanfang

Beide Frauen legten im Rahmen ihrer Vernehmungen Geständnisse ab. Zudem fanden die Ermittler bei der Durchsuchung des Anwesens in einem als Lager genutzten Raum den bei dem Überfall benutzten Schreckschussrevolver. Nach der Eröffnung der Haftbefehle wurden die beiden Festgenommen noch am Wochenende in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

zum Seitenanfang

Bei dem Überfall hatten sich die beiden jungen Frauen vom Hauptbahnhof in Karlsruhe nach Malsch fahren lassen. Dort angekommen, bedrohte eine der Täterinnen den Taxifahrer mit einer Schreckschusswaffe und verlangte die Herausgabe von Bargeld. Bei einem Gerangel kam es in der Folge zudem zur Abgabe eines Schusses aus der Waffe, bei dem der Taxifahrer leicht verletzt wurde. Anschließend mussten die beiden Täterinnen ohne Beute flüchten.

Fußleiste