Suchfunktion

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 08. - 12.08.2011

Datum: 01.08.2011

Kurzbeschreibung: Hauptverhandlungen wegen Überfällen auf Supermärkte und gegen mutmaßliche Krankenhausdiebin

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 08. - 12.08.2011

3 Kls 210 Js 19029/08           schwerer Raub - zwei Überfälle auf Penny-Märkte im März 2008

Landgericht Karlsruhe
Hans-Thoma-Straße 7
76133 Karlsruhe
Montag, 08.08.2011,
Mittwoch, 10.08.2011,
jeweils 09.00 Uhr, Schwurgerichtssaal

zum Seitenanfang

Der 37 Jahre alte Angeklagte muss sich wegen zwei Überfällen auf Filialen des Penny-Marktes in Karlsruhe im März 2008 verantworten.

zum Seitenanfang

Am Abend des 17.03.2008 habe er sich im Lagerraum einer Filiale in Karlsruhe-Neureut versteckt. Kurz vor 22.00 Uhr habe er die Verkaufsräume betreten und unter Vorhalt einer Pistole von einer Kassiererin Bargeld gefordert. Da er beim Passieren der Türen zum Lagerraum Alarm ausgelöst und die Bedienstete auf die angeblich bereits anwesende Polizei verwiesen habe, habe er sein Vorhaben abgebrochen und die Flucht ergriffen.

zum Seitenanfang

Am Abend des 22.03.2008 habe er sich in einem Nebenraum einer Filiale in Karlsruhe-Knielingen versteckt und kurz nach 22.00 Uhr maskiert und unter Vorhalt einer Pistole die Büroräumlichkeiten betreten. Die Bediensteten habe er dort gefesselt und an Stühlen festgebunden. Anschließend habe er gut 7600 € an sich gebracht. Sein Versuch, den Tresor mit einem Trennschleifer zu öffnen und weiteres Geld zu erbeuten, sei gescheitert. Anschließend habe er die Flucht ergriffen.

zum Seitenanfang

Der u.a. über DNA-Spuren identifizierte Angeklagte konnte in Moskau aufgespürt werden. Nach seiner Auslieferung an die deutschen Behörden wurde er am 05.05.2011 aufgrund eines von der Staatsanwaltschaft Karlsruhe erwirkten Haftbefehls in Untersuchungshaft genommen.

zum Seitenanfang

Ergänzend wird auf die Pressemitteilung vom 06.05.2011 gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Karlsruhe vom 06.05.2011 verwiesen.

zum Seitenanfang

5 Ds 240 Js 14061/11           Diebstahl und versuchter Diebstahl zum Nachteil von Krankenhauspatienten

Amtsgericht Karlsruhe
Schlossplatz 23
76131 Karlsruhe
Donnerstag, 11.08.2011
08.30 Uhr, Saal III

zum Seitenanfang

Die 29 Jahre alte Angeklagte muss sich wegen Diebstahls und versuchten Diebstahls zum Nachteil von Patienten des Städtischen Klinikums Karlsruhe vor dem Amtsgericht Karlsruhe verantworten.

zum Seitenanfang

Am Nachmittag des 27.02.2011 habe sie einen im Rollstuhl sitzenden Patienten in der Cafeteria in ein Gespräch verwickelt und anschließend mit seinem Einverständnis in sein Zimmer gebracht. Dort habe sie aus dessen Nachttisch 60 € entwendet und sei weggelaufen. Kurz darauf habe sie ein weiteres Patientenzimmer betreten und trotz Anwesenheit von Personen sogleich damit begonnen, in Schränken nach stehlenswerten Gegenständen zu suchen. Ihr Vorhaben habe sie nach deutlichen Aufforderungen der anwesenden Personen abgebrochen.

zum Seitenanfang

------------------------------------------------------------------------------------------------

Ihr Ansprechpartner bei der Staatsanwaltschaft Karlsruhe:
Bogs
Erster Staatsanwalt
01.08.2011

Hinweis für die Medienvertreter:

Bitte richten Sie weitere Anfragen direkt an die Pressesprecher des jeweiligen Gerichts:
Amtsgericht Karlsruhe: Herr RiAG Piepenburg, Tel.: 0721/926-6662
Amtsgericht Karlsruhe-Durlach: Herr Richter Dr. Kitanoff, Tel.: 0721/994-1868
Amtsgericht Bruchsal: Herr RiAG Köpfler, Tel.: 07251/742479
Amtsgericht Ettlingen: Herr DirAG Dr. Schlachter, Tel.: 07243/508-410
alle anderen Gerichte: Herr RiLG Kraus, Tel.: 0721/926-3176

zum Seitenanfang

Fußleiste