Suchfunktion

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 11. - 15.04.2011

Datum: 12.04.2011

Kurzbeschreibung: Hauptverhandlungen wegen gewerbsmäßigen Autoaufbrüchen und Einbruchsdiebstählen u.a.

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 11. - 15.04.2011

6 Ls 220 Js 36383/10      gewerbsmäßige Autoaufbrüche und Einbruchsdiebstähle

Amtsgericht Bruchsal
Schönbornstraße 18
76646 Bruchsal
Montag, 11.04.2011,
09.00 Uhr, Saal 001

zum Seitenanfang

Dem 32 Jahre alten Angeklagten werden zahlreiche Autoaufbrüche und Einbruchsdiebstähle zur Last gelegt.

zum Seitenanfang

Zwischen Juli und Oktober 2010 habe er in sechs Fällen im Bereich Bruchsal Fahrzeuge aufgebrochen und in fünf dieser Fälle daraus Gegenstände entwendet. Darüber hinaus muss sich der Angeklagte wegen drei Einbrüchen in Firmen in Bruchsal sowie dem Diebstahl eines Fahrrades verantworten.

zum Seitenanfang

2 Ls 150 Js 29395/10      gewerbsmäßige Einbruchsdiebstähle u.a.

Amtsgericht Karlsruhe
Schlossplatz 23
76131 Karlsruhe
Dienstag, 12.04.2011, 08.30 Uhr,
Mittwoch, 27.04.2011, 09.00 Uhr,
Mittwoch, 11.05.2011, 13.30 Uhr
jeweils Saal VII

zum Seitenanfang

Der 33 Jahre alte Angeklagte muss sich wegen sieben Einbruchsdiebstählen sowie sieben Fällen des gewerbsmäßigen Betruges vor dem Amtsgericht Karlsruhe verantworten.

zum Seitenanfang

Dem in Karlsruhe wohnhaften Mann liegt zur Last, er habe in sieben Fällen zwischen Juni 2009 und August 2010 in Geschäftsräume in Karlsruhe eingebrochen. Dort habe er u.a. Bargeld und zahlreiche Computer gestohlen. Sieben dieser Computer habe er über das Internet betrügerisch veräußert.

zum Seitenanfang

Die Käufer seien jeweils von einem ordnungsgemäßen Angebot ausgegangen und hätten für die Computer zwischen 400 € und 1150 € bezahlt. Sie seien jeweils betrügerisch geschädigt worden, da der Angeklagte ihnen an den gestohlenen Gegenständen kein Eigentum habe verschaffen können.

zum Seitenanfang

Aufgrund eines von der Staatsanwaltschaft Karlsruhe erwirkten Haftbefehls befindet sich der bereits einschlägig vorbestrafte Mann seit 18.11.2010 in Untersuchungshaft.

zum Seitenanfang

1 Ls 140 Js 10544/10 gewerbsmäßiger Betrug

Amtsgericht Karlsruhe
Schlossplatz 23
76131 Karlsruhe
Donnerstag, 14.04.2011,
09.00 Uhr, Saal VII

zum Seitenanfang

Zwei 59 Jahre und 35 Jahre alte Männer aus Karlsruhe müssen sich wegen gewerbsmäßigen Betruges vor dem Amtsgericht Karlsruhe verantworten.

zum Seitenanfang

Ihnen wird vorgeworfen, eine in Karlsruhe wohnhafte Frau in zwei Fällen um Geldbeträge in bis zu sechsstelliger Höhe betrogen zu haben. Der jüngere Angeklagte habe zunächst zu der Frau Kontakt aufgenommen und ihr persönliches Vertrauen erschlichen. In der Folge habe er sie durch geschicktes Verhalten davon überzeugen können, er könne sie von einem Fluch befreien.

zum Seitenanfang

Die Frau habe ihm darauf im April 2008 den dafür geforderten fünfstelligen Geldbetrag übergeben. In der Folge hätten die beiden Angeklagten die betrügerische Geschichte gegenüber der Geschädigten fortentwickelt. Da der Fluch weiter auf der Geschädigten laste, müssten weitere Geldzahlungen erfolgen. Die Geschädigte zahlte daraufhin im August 2009 einen niedrigen sechsstelligen Betrag sowie im September 2009 einen fünfstelligen Betrag an die Angeklagten.

zum Seitenanfang


-------------------------------------------------------------------------------------------------

Ihr Ansprechpartner bei der Staatsanwaltschaft Karlsruhe:
Walter
Staatsanwalt
04.04.2011

Hinweis für die Medienvertreter:

Bitte richten Sie weitere Anfragen direkt an die Pressesprecher des jeweiligen Gerichts:
Amtsgericht Karlsruhe: Herr RiAG Piepenburg, Tel.: 0721/926-6662
Amtsgericht Karlsruhe-Durlach: Herr Richter Dr. Kitanoff, Tel.: 0721/994-1868
Amtsgericht Bruchsal: Herr RiAG Köpfler, Tel.: 07251/742479
Amtsgericht Ettlingen: Frau Riin Hofmann, Tel.: 07243/508414
alle anderen Gerichte: Herr RiLG Kraus, Tel.: 0721/926-3176

zum Seitenanfang

Fußleiste