Suchfunktion

Nach Überfall auf Zeitungszusteller - Raubdezernat ermittelt 30-jährigen Tatverdächtigen - Staatsanwaltschaft stellt Antrag auf Erlass eines Unterbringungsbefehls

Datum: 25.03.2011

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

25. März 2011

Nach Überfall auf Zeitungszusteller - Raubdezernat ermittelt 30-jährigen Tatverdächtigen - Staatsanwaltschaft stellt Antrag auf Erlass eines Unterbringungsbefehls

Karlsruhe. Der Raubüberfall auf einen Zeitungszusteller am frühen Morgen des 15. März in Neureut ist weitgehend geklärt. Das Raubdezernat der Kriminalpolizei hat am frühen Freitagmorgen einen 30-jährigen Mann festgenommen, der in dringendem Verdacht steht, den Überfall auf den 64-jährigen Austräger begangen zu haben. Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe wird beim zuständigen Richter Antrag auf Erlass eines Unterbringungsbefehls stellen, da Anhaltspunkte für eine relevante psychische Beeinträchtigung bestehen.

zum Seitenanfang

Wie berichtet, hatte der Räuber den Pkw des Zeitungszustellers im Starenweg gewaltsam an sich gebracht und war in der Folge auf den Geschädigten zugefahren. Dieser konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite vor einem Zusammenstoß retten. Anschließend flüchtete der Täter in Richtung B36. Der geraubte Wagen des Geschädigten fand sich zwei Tage später mit steckendem Zündschlüssel in Mannheim.

zum Seitenanfang

Im Rahmen der Ermittlungen veröffentlichte die Polizei das Bild einer Überwachungskamera, das den Täter kurz vor dem Überfall in einer Straßenbahn in der Yorckstraße zeigte. Diese Veröffentlichung brachte die Ermittler dann auch den entscheidenden Schritt voran. Ein Zeuge erkannte den Gesuchten als einen 30-jährigen in Karlsruhe wohnhaften Mann und informierte die Polizei. Speziell für Festnahmen geschulte Beamten verschafften sich dann am Freitagmorgen gegen 06.30 Uhr auf Grundlage eines richterlichen Beschlusses Zutritt zu der Wohnung des Mannes und nahmen ihn fest.

zum Seitenanfang

Bei der anschließenden Durchsuchung der in der Kriegsstraße gelegenen Wohnung des Mannes fanden die Ermittler die bei dem Überfall von dem Räuber getragene Kleidung. Zudem stellten die Beamten Beweismittel sicher, die darauf schließen lassen, dass sich der Festgenommene unmittelbar nach dem Überfall in Mannheim aufgehalten hatte.

zum Seitenanfang

Der bislang kaum polizeilich in Erscheinung getretene Mann wird dem zuständigen Richter vorgeführt.

zum Seitenanfang

Fußleiste