Service-Navigation

Suchfunktion

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 21. - 25.03.2011

Datum: 15.03.2011

Kurzbeschreibung: Hauptverhandlung wegen Wahlfälschung sowie Einbruchsdiebstählen und Verstößen gegen das T ierschutzgesetz

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 21. - 25.03.2011

8 Ns 530 Js 20601/10           Einbruchsdiebstähle, Verstöße gegen Tierschutzgesetz (Töten und Quälen von Katzen und einem Hund)

Landgericht Karlsruhe
Hans-Thoma-Straße 7
76133 Karlsruhe
Freitag, 25.03.2011,
09.00 Uhr, Saal 126

zum Seitenanfang

Der 35 Jahre alte Angeklagte aus Karlsruhe muss sich in der Berufungsinstanz wegen zahlreicher Einbruchsdiebstähle und Verstöße gegen das Tierschutzgesetz vor dem Landgericht Karlsruhe verantworten.

zum Seitenanfang

Er war am 05.11.2010 vom Amtsgericht Karlsruhe deswegen zu der Gesamtfreiheitsstrafe von drei Jahren und neun Monaten verurteilt worden. Das Amtsgericht hatte es als erwiesen angesehen, dass der Angeklagte in acht Fällen in Wohn- und Geschäftsgebäude eingedrungen sei. Aus Kellern habe er u.a. Fahrräder entwendet, aus Fahrzeugen u.a. Bargeld. Darüber hinaus habe er zwischen November 2009 und Juni 2010 insgesamt fünf Katzen und einen Hund grundlos getötet.

zum Seitenanfang

Ergänzend wird auf die Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe vom 25.10.2010 verwiesen. Soweit darin zwei weitere Einbruchsdiebstähle erwähnt worden waren, war das Verfahren vor dem Amtsgericht Karlsruhe eingestellt worden, § 154 StPO.

zum Seitenanfang

1 Ds 570 Js 16410/09 AK 180/10           Wahlfälschung

Amtsgericht Bruchsal
Schönbornstraße 18
76646 Bruchsal
Donnerstag, 24.03.2011,
09.00 Uhr, Saal 001

zum Seitenanfang

Der 51 Jahre alte Angeklagte muss sich wegen Wahlfälschung in zwei Fällen vor dem Amtsgericht Bruchsal verantworten.

zum Seitenanfang

Wegen der weiteren Einzelheiten zum Tatvorwurf wird auf die Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe vom 10.12.2009 verwiesen. Abweichend von der Einschätzung der Staatsanwaltschaft hatte das Landgericht Karlsruhe keine (rechtlich) besondere Bedeutung des Falles gesehen, welche die Zuständigkeit des Landgerichts Karlsruhe hätte begründen können, und hatte das Hauptverfahren vor dem Amtsgericht Bruchsal eröffnet. Insoweit wird auf die PM des Landgericht Karlsruhe vom 21.04.2010 Pressemitteilung des Landgerichts Karlsruhe vom 21.04.2010 verwiesen.

zum Seitenanfang

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Ihr Ansprechpartner bei der Staatsanwaltschaft Karlsruhe:
Bogs
Erster Staatsanwalt
14.03.2011

Hinweis für die Medienvertreter:
Bitte richten Sie weitere Anfragen direkt an die Pressesprecher des jeweiligen Gerichts:
Amtsgericht Karlsruhe: Herr RiAG Piepenburg, Tel.: 0721/926-6662
Amtsgericht Karlsruhe-Durlach: Herr Richter Dr. Kitanoff, Tel.: 0721/994-1868
Amtsgericht Bruchsal: Herr RiAG Köpfler, Tel.: 07251/742479
Amtsgericht Ettlingen: Frau Riin Hofmann, Tel.: 07243/508414
alle anderen Gerichte: Herr RiLG Kraus, Tel.: 0721/926-3176

zum Seitenanfang

Fußleiste