Service-Navigation

Suchfunktion

Zweiter gesuchter Ladendieb ebenfalls festgenommen

Datum: 16.02.2011

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

16. Februar 2011

Zweiter gesuchter Ladendieb ebenfalls festgenommen

Karlsruhe/Stutensee. Bei der Suche nach zwei professionellen Ladendieben mit Hilfe von Überwachungsbildern kann die "Ermittlungsgruppe Mascara" nicht zuletzt dank weiterer Mithilfe aus der Bevölkerung erneut einen Fahndungserfolg verbuchen. Nachdem am Samstagabend durch einen Zeugenhinweis ein 17-jähriger Georgier festgenommen werden konnte, gelang Beamten des Polizeireviers Waldstadt am Dienstag in Stutensee die Festnahme des zweiten Ladendiebes, der wie berichtet am Samstag geflüchtet war.

zum Seitenanfang

Der Beschäftigte eines Supermarktes in Stutensee-Spöck hat den Mann gegen 16.15 Uhr mit einem weiteren Tatgenossen beim Ladendiebstahl beobachtet und sofort die Polizei verständigt. Allerdings verließen die Diebe zwischenzeitlich den Tatort und begaben sich unter Beobachtung von Marktpersonal zur nahegelegenen Stadtbahnhaltestelle, wo beide von Streifenpolizisten kontrolliert werden konnten. Neben acht entwendeten Whiskeyflaschen aus dem Spöcker Supermarkt führten die Männer weitere Alkoholika im Wert von rund 400 Euro bei sich, die aus einem Supermarkt in Blankenloch stammten.

zum Seitenanfang

Nach der Überstellung an die "Ermittlungsgruppe Mascara" wies sich der gesuchte 20-jährige Georgier zunächst mit einem tschechischen Reisepass aus, den er nach Ermittlung der wahren Identität von einem Unbekannten für 1000 Euro erhalten haben wollte. Sein 18 Jahre alter georgischer Tatgenosse hingegen hielt sich illegal in Deutschland auf und war darüber hinaus von einer weiteren Staatsanwaltschaft gesucht.

zum Seitenanfang

Inzwischen gingen bei der "Ermittlungsgruppe Mascara" Hinweise von weiteren Geschädigten auf die mit Überwachungsbildern gesuchten Täter ein. Bei den Ermittlungen wird zu klären sein, ob die Tatverdächtigen für weitere Taten verantwortlich sind.

zum Seitenanfang

Die beiden jungen Männer werden noch am Mittwoch auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe dem zuständigen Haftrichter vorgeführt.

zum Seitenanfang

Fußleiste